Eines für alles.
Alles in einem.

Das Deutschland-Ticket ist da.

Das D-Ticket im Überblick

Das Deutschland-Ticket, kurz: D-Ticket, ist zum 1. Mai gestartet. Für 49 Euro pro Monat gibt es ab sofort bundesweite Mobilität in allen Verkehrsmitteln des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV). Das Ticket ermöglicht einen einfachen Zugang zu Bussen und Bahnen und macht einen großen Schritt in Richtung Mobilität der Zukunft: einfach, flexibel und klimafreundlich.

Das D-Ticket gilt in allen öffentlichen Verkehrsmitteln des Nahverkehrs in Deutschland, auch in der 2. Klasse in den Regionalzügen. In den Zügen des Fernverkehrs (IC, EC, ICE sowie RE-Linien der DB Fernverkehr AG) und bei Anbietern wie zum Beispiel FlixTrain sowie in Fernbussen gilt das Deutschland-Ticket nicht.

Möchtest du das D-Ticket für dich privat, kannst du im nächsten Schritt den für dich passenden Anbieter finden.
Mit dem D-Ticket Job haben Unternehmen und Handwerksbetriebe die Möglichkeit, ihren Beschäftigten das D-Ticket als Jobticket vergünstigt anzubieten und dabei selbst zu sparen: Beim Einkaufspreis, durch steuerliche Vorteile und nicht zuletzt beim CO2-Fußabdruck des Unternehmens:

Finde Deinen Anbieter für das D-Ticket

Auch du möchtest das Deutschland-Ticket kaufen? Wir helfen dir dabei: Einfach die 5-stellige Postleitzahl deines Wohnorts eingeben und wir listen dir die Verkehrsunternehmen und Verbünde in deiner Umgebung auf, bei denen du das D-Ticket abonnieren kannst – mit direkten Links in Webshops oder App-Stores.

Signet

Wir engagieren uns gemeinsam

„Deutschland steigt ein“ ist eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern und Verkehrsunternehmen. Starke Partner, ein Ziel: Mit dem Deutschland-Ticket sollen zukünftig mehr Menschen Bus und Bahn fahren – fürs Klima. Denn: Der ÖPNV ist ein entscheidender Schlüssel, um die Mobilitätswende voranzutreiben und die Klimaschutzziele zu erreichen.

Deutschland steigt ein

Aktuelles

BlogDas D-Ticket als Schülerticket

Das D-Ticket als Schülerticket

Tausche Schüler-Monatskarte gegen D-Ticket: In vielen Schulen wurden vorhandene Monatstickets durch vergünstigte Deutschland-Tickets ersetzt. Der Rabatt kann je nach Bundesland oder Stadt variieren.

Lesen
BlogD-Ticket: Eine Liebeserklärung

D-Ticket: Eine Liebeserklärung

Für 49 Euro monatlich mit Bus und Bahn durchs Land fahren. Keine Frage, wir lieben das Deutschland-Ticket – und dafür gibt es viele Gründe.

Lesen
BlogMit dem D-Ticket in die Karnevalshochburgen

Mit dem D-Ticket in die Karnevalshochburgen

Alaaf, Helau und Ahoi! So vielfältig wie die Narrenrufe sind auch die jeweiligen Karnevalshochburgen: Es werden Bützchen verteilt, Kamelle gefangen und zur Musik geschunkelt. Für eine unkomplizierte An- und Abreise ohne Stau und Parkplatzsuche sind das D-Ticket und der ÖPNV erste Wahl.

Lesen
BlogD-Ticket: Das gilt für Hunde im ÖPNV

D-Ticket: Das gilt für Hunde im ÖPNV

Das Deutschland-Ticket beinhaltet keine kostenlose Mitnahme von Hunden. Ob und wie die Vierbeiner im ÖPNV mitfahren dürfen, ist abhängig von den Regelungen der Verkehrsunternehmen und Verbünde. Wie das gehandhabt wird, erläutern wir hier.

Lesen
BlogDeutschland-Ticket bleibt bei 49 Euro

Deutschland-Ticket bleibt bei 49 Euro

Gute Nachricht: Der Abopreis für das Deutschland-Ticket bleibt auch in 2024 bei 49 Euro im Monat. Darauf hat sich die Verkehrsministerkonferenz in einer Sondersitzung am 22. Januar verständigt.

Lesen
BlogHow to öffeln: Ein ÖPNV-Guide

How to öffeln: Ein ÖPNV-Guide

Du nutzt Bus und Bahn bisher nur gelegentlich? Aber das Deutschland-Ticket hat dein Interesse geweckt? Unser ÖPNV-Guide verschafft dir einen Überblick über die Welt des öffentlichen Nahverkehrs.

Lesen
BlogMit D-Ticket zum Weihnachtsmarkt

Mit D-Ticket zum Weihnachtsmarkt

Ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt darf in der Vorweihnachtszeit nicht fehlen. Ein paar der schönsten Märkte und wie du sie mit dem D-Ticket erreichen kannst, haben wir hier für dich zusammengefasst.

Lesen
BlogAutobahn-Baustellen mit D-Ticket umgehen

Autobahn-Baustellen mit D-Ticket umgehen

Auf deutschen Autobahnen gibt es immer mehr Baustellen. Staus und Sperrungen sind die Folge. Wer nicht zwingend auf das Auto angewiesen ist, kommt mit dem ÖPNV und dem Deutschland-Ticket häufig entspannter ans Ziel.

Lesen
BlogMit D-Ticket vom südlichsten zum nördlichsten Punkt

Mit D-Ticket vom südlichsten zum nördlichsten Punkt

Franziskus Schade ist Reiseblogger und auf seinen Touren vor allem mit der Bahn unterwegs – seit Mai auch mit dem Deutschland-Ticket. Was das D-Ticket so alles kann, zeigt er seinen Follower*innen eindrucksvoll auf Social Media.

Lesen
BlogWeinwanderungen mit dem D-Ticket

Weinwanderungen mit dem D-Ticket

Ob an Mosel, Elbe oder Rhein, im Herbst gibt es kaum etwas Idyllischeres als eine Weinwanderung. Das Gute: Das Deutschland-Ticket bringt dich hin.

Lesen
BlogLeihräder nutzen mit dem D-Ticket

Leihräder nutzen mit dem D-Ticket

Mit einem Leihrad kommst du klimafreundlich und schnell ans Ziel. Die perfekte Ergänzung zu Bus und Bahn! Wir zeigen dir, in welchen Städten das D-Ticket attraktive Zusatzleistungen enthält.

Lesen
BlogMit dem D-Ticket zum Oktoberfest

Mit dem D-Ticket zum Oktoberfest

„O’zapft is!“ – am 16.9. ist in München das Oktoberfest eingeläutet worden. Zur Wiesn führen viele Wege. Am besten fährst du aber mit dem ÖPNV und dem D-Ticket dorthin. Wie, erklären wir hier.

Lesen
BlogARD-Mitmachaktion: Das sind die Ergebnisse

ARD-Mitmachaktion: Das sind die Ergebnisse

Wie läuft es in Deutschland mit Bus und Bahn? Und welchen Einfluss hat das D-Ticket darauf? Diesen Fragen ist die Crowd-Science-Aktion #besserBahnfahren der ARD auf den Grund gegangen.

Lesen
BlogMit dem D-Ticket On-Demand fahren

Mit dem D-Ticket On-Demand fahren

Mobilität auf Abruf: An einigen Orten können Fahrgäste mit dem Deutschland-Ticket auch On-Demand-Angebote nutzen. Wo das genau der Fall ist? Wir stellen einige Beispiele vor.

Lesen
BlogBadeseen mit dem D-Ticket besuchen

Badeseen mit dem D-Ticket besuchen

Der Sommer geht in die Vollen und du kannst ein wenig Abkühlung vertragen? Das D-Ticket schafft Abhilfe. Denn es lässt sich prima mit einem Ausflug ans Wasser verbinden.

Lesen
BlogUpgrades für das D-Ticket

Upgrades für das D-Ticket

Mit dem Deutschland-Ticket in der 1. Klasse fahren oder sein Fahrrad mitnehmen? Entsprechende Upgrade-Möglichkeiten machen genau das möglich.

Lesen
BlogD-Ticket: VDV zieht Zwischenbilanz

D-Ticket: VDV zieht Zwischenbilanz

Im Rahmen seiner Jahrestagung hat der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) aktuelle Verkaufszahlen und erste Ergebnisse der begleitenden Marktforschung zum D-Ticket präsentiert.

Lesen

Das D-Ticket: Weil unser Klima nur ein Ticket braucht!

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Hinweis: Sobald uns neue Informationen zum D-Ticket vorliegen, aktualisieren wir diese Seite.

Was ist das D-Ticket?

Mit dem D-Ticket bist du bundesweit im öffentlichen Nahverkehr mobil. Es erleichtert den Zugang zu Bussen und Bahnen, unterstützt das Erreichen der Klimaziele und entlastet die Bürger*innen finanziell. Das D-Ticket ist ein monatlich kündbares Abo.

Wie viel kostet das D-Ticket?

Das D-Ticket wird für 49 Euro pro Monat angeboten. Eine jährliche Einmalzahlung des zwölffachen Monatsbetrags kann von Verkehrsunternehmen angeboten werden.

Wo gilt das D-Ticket und wo nicht?

Das D-Ticket gilt bundesweit i.d.R. in allen Verkehrsmitteln des öffentlichen Personennahverkehrs, also: in Bussen, Straßen-, Stadt- und U-Bahnen sowie S-Bahnen, Regionalbahnen und Regionalexpresszügen in der 2. Klasse und in den meisten Fällen auch Fähren.

Das Ticket gilt nicht im Fernverkehr (z.B. IC, EC, ICE, aber auch RE-Linien der DB Fernverkehr AG). Auch private Anbieter wie z. B. FlixTrain oder FlixBus sind ausgeschlossen. Ebenso gilt das D-Ticket nicht in Verkehrsmitteln, die überwiegend zu touristischen oder historischen Zwecken betrieben werden.

Wie und wo erhalte ich das D-Ticket?

Das D-Ticket kann als digitales, monatlich kündbares Angebot für 49 Euro im Abonnement erworben werden. Du kannst es über die Apps und Vertriebskanäle der Verkehrsunternehmen und Verbünde erwerben.

Bei vielen Anbietern*innen kannst du das Abo auch vor Ort in den Kundencentern abschließen. Das D-Ticket gibt es auf dem Smartphone und als Chipkarte. Bis du deine Chipkarte erhältst, bekommst du übergangsweise ein Papierticket, das digital kontrollierbar ist. Das D-Ticket auf Papier gilt maximal einen Monat. Ähnlich wie beim Handyticket und der Chipkarte müssen sich Fahrgäste auch beim provisorischen Papierticket im Rahmen einer Kontrolle ausweisen können.

Gibt es das D-Ticket nur im Abo?

Das Deutschland-Ticket wird ausschließlich im Abonnement ausgegeben. Die Gültigkeit des Tickets ist grundsätzlich unbefristet, sie verlängert sich automatisch, wenn keine Kündigung erfolgt. Der Einstieg ins Abo ist jeweils zum Ersten eines Monats möglich. Das Abonnement wird für unbestimmte Zeit abgeschlossen und kann monatlich gekündigt werden.

Kann ich andere Personen mitnehmen?

Eine unentgeltliche Mitnahme von Personen über 6 Jahren ist nicht möglich. Kinder unter 6 Jahren fahren weiterhin kostenlos mit. Einige herkömmliche Abo-Tickets beinhalten besondere Mitnahmeregelungen. Diese werden bei einem Wechsel ins D-Ticket nicht übertragen.

Ist das D-Ticket übertragbar?

Das D-Ticket ist nicht auf andere Personen übertragbar. Da es sich um ein personengebundenes Ticket handelt, müssen Fahrgäste bei möglichen Kontrollen ihre Identität nachweisen. Bei Kindern und Jugendlichen bis einschließlich 15 Jahren reicht es, wenn sie ein geeignetes Ausweisdokument wie z.B. Kinder- oder Schülerausweis vorzeigen. Ab 16 Jahren müssen Besitzer*innen des D-Tickets einen amtlichen Lichtbildausweis dabeihaben.

Kann ich Hunde und Fahrräder mitnehmen?

Eine unentgeltliche Mitnahme von Hunden und Fahrrädern ist beim D-Ticket nicht vorgesehen. Die Mitnahmeregelungen richten sich nach den Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen der jeweiligen Verkehrsregion und können je nach Reiseweg unterschiedlich sein.

Örtliche Upgrades können von Verkehrsunternehmen und Verbünden in Form von Zusatzfahrausweisen angeboten werden, sind dann allerdings auf die jeweilige Verkehrsregion beschränkt.

Kann ich mit dem D-Ticket in der 1. Klasse fahren?

Das D-Ticket ist gültig in der 2. Wagenklasse. Der Übergang in die 1. Klasse ist nach den Tarifen der Verkehrsverbünde und Landestarifgesellschaften möglich, aber unterschiedlich geregelt.

Was gilt für Kinder?

Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit dem ÖPNV und benötigen kein D-Ticket. Für Kinder über 6 Jahren gelten die bestehenden Tarifbestimmungen vor Ort.

Wie kann ich das D-Ticket kündigen?

Das Deutschland-Ticket ist monatlich kündbar bis zum 10. eines Monats jeweils zum Monatsende. Die Kündigung muss in schriftlicher Form bei dem Verkehrsunternehmen erfolgen, bei dem das Abo abgeschlossen wurde. Das Deutschland-Ticket gilt im Falle einer Kündigung bis Betriebsschluss nach Ende des letzten Tages des Monats, längstens jedoch bis 3.00 Uhr des Folgetages.

Gibt es das D-Ticket auch als Job-Ticket?

Das D-Ticket kann auch als Job-Ticket angeboten werden – zu bundesweit einheitlichen Bedingungen. Arbeitgeber*innen müssen dazu einen Mindestzuschuss zum D-Ticket in Höhe von 25 Prozent auf den Ticketpreis leisten, das sind derzeit 12,25 Euro. Wenn diese Voraussetzung erfüllt ist, erhältst du das D-Ticket als Job-Ticket mit einem zusätzlichen Rabatt von 5 Prozent, also zum Preis von höchstens 34,30 Euro.

Gibt es das D-Ticket für Studierende?

Studierende können fakultativ den Differenzbetrag zwischen bestehendem Semester-Ticket und D-Ticket an Verkehrsunternehmen oder Verbund bezahlen und erhalten dafür ein D-Ticket.

Ein solches Upgrade ist optional. Studierende können selbst entscheiden, ob sie es nutzen möchten. Ein Upgrade wird nicht in jeder Verkehrsregion angeboten. Für nähere Informationen wende dich bitte an das Verkehrsunternehmen oder den Verbund vor Ort.

Gibt es Sozialtarife bzw. Ermäßigungen?

Details zu Ermäßigungen für Geringverdiener*innen werden von den Ländern bzw. Verkehrsverbünden geklärt. Für nähere Informationen wende dich bitte an das Verkehrsunternehmen oder den Verbund vor Ort.

Kann ich mit dem D-Ticket ins Ausland fahren?

Wenn sich das Tarifgebiet des jeweiligen Verbundes/Unternehmens auf Gebiete im Ausland erstreckt, dürfen Besitzer*innen des Deutschland-Tickets auch in ausländischen Geltungsbereichen unterwegs sein.

Erfolgt beim Erwerb des D-Tickets eine Bonitätsprüfung?

Einige Verkehrsunternehmen und Verbünde verzichten bei Abschluss eines D-Ticket-Abos auf Bonitätsprüfungen oder Schufa-Abfragen. Alternativ zu SEPA-Lastschriftverfahren bieten diese Unternehmen an, das Ticket zum Beispiel durch Direktüberweisung oder per Paypal zu erwerben. Bei diesen Zahlungsarten findet keine Bonitätsprüfung statt. Über die konkreten Zahlungsmöglichkeiten informieren die Verkehrsunternehmen und Verbünde auf den jeweiligen Websites.

Wie sieht es beim D-Ticket mit dem Datenschutz aus?

Verkehrsunternehmen, die das Deutschland-Ticket ausgeben, speichern in ihren Abo-Systemen nur für den Kauf und die Abrechnung relevante Daten wie Name, Adresse und Bankverbindung der Kundinnen und Kunden.

Darüber hinaus werden im Rahmen des D-Tickets Daten verarbeitet, die zur Kontrolle und Systemsicherheit im Ticket und den Kontrollnachweisen hinterlegt sind. Das passiert pseudonymisiert über das Zentrale PV-System (ZPVS).

Mehr Informationen rund um das Thema Datenschutz beim D-Ticket gibt es hier.

Wie lange wird das D-Ticket angeboten?

Die Politik strebt an, das Ticket dauerhaft anzubieten. Der Einführungszeitraum für das D-Ticket ist zunächst einmal auf zwei Jahre angelegt.