D-Ticket: Alle Busse und Bahnen mit nur einem Ticket nutzen.

Ein Nahverkehrs-Abo für das ganze Land:

Das Deutschland-Ticket, kurz: D-Ticket, kommt ab 2023. Für 49 Euro pro Monat gibt es bundesweite Mobilität in allen Bussen und Bahnen des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV). Das Ticket ermöglicht einen einfachen Zugang zu allen Bussen und Bahnen des Nahverkehrs und macht einen großen Schritt in Richtung Mobilität der Zukunft: digital, klimafreundlich und flexibel.

Das D-Ticket gilt in allen öffentlichen Verkehrsmitteln des Nahverkehrs in Deutschland, auch in der 2. Klasse in den Regionalzügen. In den Zügen des Fernverkehrs (IC, EC, ICE) und bei Anbietern wie zum Beispiel FlixTrain sowie in Fernbussen gilt das Deutschland-Ticket nicht.

Für Pendlerinnen und Pendler gilt: Bestehende Abos müssen nicht gekündigt werden! Die jeweiligen Vertragspartner, die Verkehrsunternehmen und Verbünde vor Ort, informieren rechtzeitig und automatisch über eine Umstellung der Abos auf das D-Ticket.

Aktuelles

Alle News zum D-Ticket!

Ab Frühjahr 2023 wird das bundesweite Abo-Ticket erhältlich sein und neue Mobilitätsmöglichkeiten schaffen. Alle News zum Deutschland-Ticket finden Sie hier.

15.12.2022

Das Deutschland-Ticket kommt!

Offene Finanzierungsfragen sind nun geklärt: Im Einführungsjahr übernehmen Bund und Länder je zur…

15.12.2022

„Der Weg ist frei für eine zügige Umsetzung.“

Nachdem die nötige Finanzierungssicherheit gewährleistet ist, will die Branche laut Verband…

Das D-Ticket: Weil unser Klima nur ein Ticket braucht!

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Hinweis: Sobald uns neue Informationen zum D-Ticket vorliegen, aktualisieren wir diese Seite.

Was ist das D-Ticket?

Mit dem D-Ticket sind Sie bundesweit mobil. Das D-Ticket wird den Zugang zu Bussen und Bahnen überall erleichtern, das Erreichen der Klimaziele unterstützen und die Bürgerinnen und Bürger finanziell entlasten. Vorgesehen ist ein monatlich kündbares Abo.

Wie viel kostet das D-Ticket?

Das D-Ticket wird für 49 Euro pro Monat angeboten werden.

Wo gilt das D-Ticket und wo nicht?

Das D-Ticket gilt bundesweit in allen öffentlichen Verkehrsmitteln der Verbünde und bei allen Nahverkehrsunternehmen. Es können alle Fahrzeuge des Nahverkehrs genutzt werden, also: Busse, Straßen-, Stadt- und U-Bahnen sowie S-Bahnen, Regionalbahnen und Regionalexpresszüge in der 2. Klasse. Das Ticket gilt nicht im Fernverkehr (IC, EC, ICE), auch private Anbieter wie z. B. FlixTrain oder FlixBus sind ausgeschlossen.

Muss ich für das D-Ticket mein Abonnement kündigen?

Wenn Sie bereits ein ÖPNV-Abonnement abgeschlossen haben, müssen Sie nichts tun. Ihr Verkehrsunternehmen wird Sie rechtzeitig kontaktieren, sodass Sie frei entscheiden können, ob Ihr aktuelles Abo bestehen bleibt oder ob Sie ins D-Ticket wechseln möchten. Sobald der Starttermin für das D-Ticket feststeht, kommt Ihr Verkehrsunternehmen auf Sie zu.

Wann startet der Verkauf für das D-Ticket?

Anfang 2023. Über das genaue Startdatum werden wir Sie in Kürze informieren.

Wie und wo erhalte ich das D-Ticket?

Das D-Ticket kann als digitales, monatlich kündbares Angebot für 49 Euro im Abonnement erworben werden. Auch mögliche Kaufoptionen vor Ort – zum Beispiel über die bekannten Kundencenter der Verkehrsunternehmen – werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Kann ich andere Personen, Hunde und Fahrräder mitnehmen?

Eine unentgeltliche Mitnahme von Personen über 6 Jahren ist nicht möglich. Sollten in Ihrem aktuellen Abonnement Mitnahmeregelungen vereinbart sein, können diese voraussichtlich nicht auf das D-Ticket übertragen werden. Für die Mitnahme von Fahrrädern und Hunden gelten weiterhin die tariflichen Regelungen vor Ort. Kinder unter 6 Jahren fahren weiterhin kostenlos mit.

Ist das D-Ticket übertragbar?

Das D-Ticket ist nicht auf andere Personen übertragbar.

Werden alle Vereinbarungen meines Abos automatisch übernommen?

Wenn Sie bereits ein Bus und Bahn--Ticket im Abonnement beziehen, können Sie zu gegebener Zeit selbst entscheiden, ob Sie im bestehenden Abo bleiben oder ins D-Ticket wechseln möchten. Besondere Vereinbarungen, wie zum Beispiel Mitnahmeregelungen, werden beim Wechsel zum D-Ticket nicht übertragen. Andere Personen, Hunde oder Fahrräder können für einen entsprechenden Aufpreis (tarifliche Regelung vor Ort) mitgenommen werden.

Wird es beim D-Ticket Sozialtarife bzw. Ermäßigungen geben?

Die Details zu möglichen Ermäßigungen für Schülerinnen und Schüler, Studierende oder Auszubildende sowie Regelungen für Geringverdiener werden von den Ländern und Verkehrsverbünden geprüft. Sobald dazu Ergebnisse vorliegen, werden Sie umgehend informiert.

Was gilt für Kinder?

Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit dem ÖPNV und benötigen kein D-Ticket. Für Kinder über 6 Jahren gelten die bestehenden Tarifbestimmungen vor Ort.

Wie kann ich das D-Ticket kündigen?

Das Deutschland-Ticket ist monatlich kündbar. Unter Umständen wird bei einer Kündigung innerhalb der ersten zwölf Monate eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr fällig.

Wie lange wird das D-Ticket angeboten?

Die Politik strebt an, das Ticket dauerhaft anzubieten. Der Einführungszeitraum für das D-Ticket ist zunächst einmal auf zwei Jahre angelegt.